Messbericht COAG

Ausführung

Die GOAG hat von der Firma Clean Air Enterprise AG den Auftrag erhalten Feinstaubmessungen in Räumen durchzuführen, welche die Zuluft von Lüftungsanlagen erhalten, die mit ihren Elektro-Filtern ausgerüstet sind. Gleichzeitig wurde die Feinstaubkonzentration in Räumen gemessen, welche die Zuluft von Lüftungsanlagen erhalten, die mit konventionellen Filtern (M5 + F7) betrieben werden.

Resultatübersicht

Die Messungen haben gezeigt, dass die Raumluft, bei welcher die Aussenluft mit der Kombination Elektrofilter / Kohlefilter behandelt wurden, einen signifikant tieferen Anteil an Partikeln der Grösse 0.3 µm hat, als die Raumluft, bei welcher die Aussenluft konventionell mit Filtern der Klasse M5 + F7 behandelt wurde.

Raumluft Elektrofilter / Kohlefilter 5200 Partikel 0.3 µm = Reduktion um 93 %
Raumluft Konventionelle Filter M5 / F7 17200 Partikel 0.3 µm = Reduktion um 77 %
Aussenluft 74800 Partikel 0.3 µm

Gemessen wurde jeweils an 4 verschiedenen Standorten wie Mehrplatzbüro, Sitzungszimmer oder Cafeteria.
Die Messung in der Anlage direkt nach dem Kohlefilter zeigt gar eine Reduktion der Partikel 0.3 µm von mehr als 99 %.

Zusammenfassung

Die gemessenen Resultate zeigen, dass der Elektrofilter der Firma Clean Air Enterprise AG einen direkten positiven Einfluss auf die Luftqualität in der Raumluft haben. Die Anzahl an Feinstaubpartikeln in der Raumluft hat einen direkten Zusammenhang mit dem Wohlbefinden der Mitarbeiter, dies speziell bei relativ trockener Luft.

Lesen Sie den gesamten Testbericht (PDF)

© 2019 – Clean Air Enterprise AG